Die Wörterfabrik beschreibt die sonderbare Welt von Paul, in welcher man Wörter kaufen muss, bevor man sie aussprechen kann. Paul möchte einem Mädchen seine Liebe gestehen. Doch er kann sie sich nicht leisten. Das schön animierte Bilderbuch lädt zum schmöckern ein und vermittelt einen spielerischen Einstieg in die Welt der Wörter. Subtil werden zudem soziale Ungleichheiten thematisiert.

Die App bietet im Vergleich zum analogen Bilderbuch einen effektiven Mehrwert. So gibt es in der digitalen Variante auf allen Seiten etwas zusätzliches zu tun. Im Unterricht sollte die Lehrperson dennoch mit der analogen Variante starten. Danach können die Lernenden mit der App eigenständig weiterarbeiten.

Geeignet ist die grosse Wörterfabrik auch für zu Hause. Die App führt das Kind eigenständig durch das Bilderbuch. Aufgrund der durchaus tragischen Geschichte sollte das Kind die Möglichkeit haben, mit einer Erwachsenen Vertrauensperson das Erlebte zu verarbeiten.

Website
Unterrichtsmaterialien