Hour of Code ist eine internationale Initiative, welche Schülerinnen und Schülern einen Einstieg ins Programmieren bietet. Den Schülerinnen und Schülern stehen 20 Stunden Lernprogramme für verschiedene Levels zur Verfügung oder sie steigen mit einem Lieblingsthema ein wie z.B. „Star Wars“ ein. In 20 Aufgaben lernen sie die Grundelemente des Programmierens kennen und können zum Schluss mit Befehlen, Variablen und Schleifen umgehen. Es handelt sich um eine visuelle Programmiersprache, welche bereits mit Unterstufenkindern verwendet werden kann.